Mi. 10.08.2022     Wallfahrt nach St. Hermann mit Bayerwaldrundfahrt

Hermann

über Hunderdorf, Schwarzach, Niederwinkling, Offenberg, Deggendorf

 

Um 1322 baute der aus Heidelberg stammende Einsiedler Hermann, eine knappe Viertelstunde vom heutigen Bischofsmais entfernt, eine Klause oder Zelle und eine Kapelle zu Ehren des hl. Hermann Josef. Der Laienbruder Hermann führte hier mitten im damaligen Urwald

ein strenges Leben der Entsagung, Buße und Betrachtung. Mit der Gabe des Wunders und der Weissagung begnadet, wurde der Fürbitter und Helfer in allerlei Nöten oft von Bedrängten aufgesucht. Nach seinem Weggang im Jahre 1323 nach Frauenau blieben Kapelle und Zelle örtliche Wallfahrtsstätte. Im 16.Jahrhundert erlangte sie auch überörtliche Bedeutung.

Seit altersher wallfahrten die Menschen des Donautals und des Vorwaldes nach St. Hermann. Anfangs zu Fuß und jetzt mit dem Bus.

Nachmittags gehts heuer in die Kötztinger Region

 

Fahrpreis € 24,--

Kinder € 15,--