Firmengeschichte von Omnibus Pummer

 

pummer-wappen2

 1933 gegründet von Maria Pummer, geb. Still als Fuhrunternehmen mit Personenbeförderung

Linienverkehr an Markttagen nach Deggendorf und Straubing

1971 Weiterführung des Betriebes durch Karl W. und Maria Pummer, geb. Bachmeier

1975 täglicher Linienverkehr von Seiderau nach Bogen und Straubing

1997 Christian W. und Margarete Pummer, geb. Kulzer

 

 

 

Bedrohliches Hochwasser im Juni 2013

Aus solidarität gegenüber den Hochwassergeschädigten im Deggendorfer Bereich haben wir Herrn Pfarrer Franz Wiesner einen Geldbeitrag in Höhe von € 2.500,-- für den Hilfsfonds der Diözese Regensburg übergeben.

Als Zeichen der Anerkennung für den vorbildlichen Einsatz überreichten wir Vertretern der FFw Waltendorf und der Wasserwacht Waltendorf eine Spende von jeweils € 300,--.

Neue Trikots für die Mädchenfußball-Gruppe der JFG Donau-Wald im Februar 2014

Omnibus Pummer spendet Trikots

Da die Tochter von Margarete und Christian W. Pummer aus Seiderau eine be
geisterte Fußballerin ist, schloss sie sich der Mädchenmannschaft der Jugend-
Fördergemeinschaft (JFG)  Donau-Wald (Bernried, Schwarzach, Niederwinkling, Mariaposching) an. Seit 2013 spielen die Mädels in der Gruppe Passau und sind bereits in der ersten Saison nach lückenlos gewonnenen Spielen Herbstmeister geworden.

Um den sportlichen Erfolg und ihre Mannschaft als Einheit besser präsentieren
zu können, fehlte nur noch eine eigene Mannschaftsdress. Die Firma Omnibus Christian W. Pummer lud dazu die Fußballelf mit ihrem Trainer Rudolf Geith, Coach Josef Schmid und Vorsitzendem der JFG Leo Hambauer nach Seiderau ein, um ihnen die Trikots zu überreichen.
Trainer und Mannschaftsbetreuer Rudolf Geith lobte die Mädels für ihren Eifer beim Trainiern und auch beim Spiel. Was noch fehlte waren Trikots, damit sie die JFG anständig vertreten können, Ja die Elf habe bereits bei Turnieren mit Gegnerinnen aus der Tschechei und der Schweiz schon "internationale Erfahrungen" gesammelt.
Unter rot- schwarzen Farben werden die Mädels in Zukunft auflaufen. Christian W. Pummer wünschte für die Rückrunde mit den Trikots ebenso viel Erfolg und Freude am Spielen. Er habe schon öfter Spiele verfolgt und bestätigte ihnen eine intelligente Spielweise . Der Vorsitzende der JFG Donau-Wald Leo Hambauer freute sich über die Spende von Christian W. und Margarete Pummer. Der Erfolg, so Hambauer, gebe ihnen recht, mit den Mädels in den Fußballwettbewerb einzusteigen. Dank an solche Leute, die mit Spenden ihre Arbeit so gut unterstützen.

Abschließend hatte Margarete Pummer hausgemachte Pizzas für die ganze Mannschaft und die Betreuer sowie einigen Eltern vorbereitet, die ihnen großartig mundeten.

Spende an die Verkehrswacht im August 2014

Unser Schwerpunkt der Förderung lag 2015 in der Schulbildung, Mädchen/Frauenförderung und Flüchtlingsunterstützung

unsere Projekte 2015:

Uganda: Berufsausbildung Aidswaisen in Masaka

Tansania: Weiterführende Schule für Mädchen der Diözese

Morogora

Kenia: Hilfe für blinde und sehbehinderte Kinder in der Diözese Meru (Sternsinger)

Kenia: Chancen für Mädchen auf den Straßen von Nairobi

Südsudan: Schulbildung Diözese Wau

Bolivien: Missionskreis Cinti - Pater Otto Strauß (Klinik/Internat/Trinkwasserprojekte)

Peru: "Helfen statt Haben" (Schulbildung)

Nepal: Erdbebenhilfe - Trinkwasseraufbereitung für 1.500 Menschen

Philippinen: 6 ha Mangrovensetzlinge für den Küstenschutz

Nordirak: Syrien-Flüchtlingsunterstützung in den Lagern im Kurdengebiet (Grundsicherung/Schulbildung)

Libanon: syrisch-katholisches Patriachat Flüchtlingsunterstützung (Schulprogramm)

Regionales / Links

 

Gemeinde Niederwinkling: www.niederwinkling.de

Zusätzliche Informationen